Anna in den Medien

Bielerin Anna Tanner neue Co-Präsidentin der SP Kanton Bern – Vizepräsidium umstritten

Die Delegierten der SP Kanton Bern wählen die Bieler Stadträtin Anna Tanner ins neue Co-Präsidium der Partei. Die bernjurassische SP-Grossrätin Maurane Riesen wird Vizepräsidentin.

Anna Tanner war bisher Vizepräsidentin der SP Kanton Bern. Bild: Peter Samuel Jaggi/a

Die bisherige Vizepräsidentin der SP Kanton Bern und Bieler Stadträtin Anna Tanner wird die Partei zusammen mit dem bisherigen Co-Präsidenten Ueli Egger leiten. Sie folgt auf die langjährige Co-Präsidentin Miriam Veglio und übernimmt bei den Nationalratswahlen 2023 die Wahlkampfleitung. 

«In Zeiten von steigenden Krankenkassenprämien und Strompreisen braucht es eine starke SP mehr denn je. Wir werden alles daran setzen, dass die SP bei den Nationalratswahlen wieder gewinn», wird die 33-Jährige in einer Mitteilung zitiert.

Ueli Egger und Anna Tanner schauen lachend – und je mit einem grossen Blumenstrauss in der Hand – in die Kamera.
Ueli Egger und Anna Tanner bilden das neue Co-Präsidium der SP Kanton Bern Quelle: SP Kanton Bern

Vizepräsidium sorgte im Vorfeld für Kontroversen

Am Parteitag vom 2. November wählten die Delegierten die SP-Grossrätin Maurane Riesen aus La Neuville. Die Nomination der Ex-Separatistin durch die Geschäftsleitung der Partei sorgte im Vorfeld für Kontroversen. Die 31-Jährige politisierte in der Vergangenheit für den Parti Socialiste Autonome (PSA) und trat 2018 gegen den offiziellen SP-Kandidaten für den garantierten Jura-Sitz Christoph Gagnebin an. Nach dem Kantonswechsel von Moutier orientierten sich die PSA ganz zum Kanton Jura. Riesen trat daraufhin der neu gegründeten Ensemble Socialiste (ES) an. 

03.11.2022 – ajour.ch: Bielerin Anna Tanner neue Co-Präsidentin der SP Kanton Bern – Vizepräsidium umstritten

Redaktion ajour

Skip to content